Kurhaus Baden-Baden
E-Mail:
infomail@staedtepartnerschaftsverein-baden-baden.de
Telefon:
+49-7221-64501
+49-7221-27432402
Fax:
+49-7221-27432409

Partnerschaftsverein Baden-Baden

„Bühnenlicht“ gewinnt Fotowettbewerb

Baden-Baden. Erfreulich gut war die Teilnahme beim Fotowettbewerb „Baden-Baden – Bäderstadt der Belle Epoque“, ausgeschrieben im Rahmen des 50. Jubiläums der Städtepartnerschaft Menton - Baden-Baden. Eine Jury kürte das Foto mit dem Titel „Bühnenlicht“ von Jutta Paul, Iffezheim, zum Sieger.

OB Wolfgang Gerstner und die Vorsitzende des Partnerschaftsvereins, Brita Heetel, freuten sich über die unerwartet große Beteiligung von Fotofreunden. 29 Teilnehmer brachten 136 Fotos ein. Bemerkenswert ist auch die große Altersspanne der Teilnehmer: Diese beginnt bei 28 und endet bei 85 Jahren.

Im südfranzösischen Menton ist parallel ein entsprechender Fotowettwerb ausgeschrieben. Sowohl in Baden-Baden als auch in Menton wählt eine Jury die jeweils besten 25 Fotos aus. Diese 50 Fotos werden in beiden Partnerstädten während der offiziellen Feierlichkeiten in Ausstellungen präsentiert. Das ist in Menton vom 11. Juni bis 4. Juli im Palais de l’Europe und in Baden-Baden vom 10. bis 23. September im Rathaus.

Wichtig war der Jury bei der Entscheidung die Umsetzung des vorgegebenen Themas, die Erkennbarkeit Baden-Badens und die Qualität der Arbeit. Die Auswahl der drei Siegerfotos war für die Juroren nicht einfach, weil unter den 25 ausgewählten besten Fotografien viele sehr gute Arbeiten waren.

Das Ergebnis: Der erste Preis erhält die Fotografie „Bühnenlicht“ von Jutta Paul aus Iffezheim, die das Theater meisterhaft ablichtete. Den zweiten Preis machte das Foto „Zauberhafter Frühling“ von Sylvia Bieler aus Baden-Baden, das die Trinkhalle zeigt. Und über den dritten Preis darf sich Theo Dahringer aus Baden-Baden mit seinem Foto „Friedrichsbad - Rückansicht in der Blütezeit“ freuen. Die Preise werden bei der Ausstellungseröffnung im September verliehen.

Die Jury bestand aus OB Wolfgang Gerstner, Brita Heetel, der Fotokünstlerin und Grafikdesignerin Rosemarie Berger, Patrick Fritsch vom Badischen Tagblatt, Michael Janke von den Badischen Neuesten Nachrichten und Marie Luise Schäfer, im Rathaus zuständig für die internationale Beziehungen.