Kurhaus Baden-Baden
E-Mail:
infomail@staedtepartnerschaftsverein-baden-baden.de
Telefon:
+49-7221-64501
+49-7221-27432402
Fax:
+49-7221-27432409

Partnerschaftsverein Baden-Baden

Städtepartnerschaft mit Sotschi unterzeichnet

Baden-Baden. Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner und sein Amtskollege aus der südrussischen Stadt Sotschi, Anatolij Pakhomov, unterzeichneten die Städtepartnerschaftsurkunden im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus.

Neue Wege wagen, neue Verbindungen knüpfen und Brücken bauen zwischen den Menschen in Sotschi und Baden-Baden sei das Ziel dieser Partnerschaft, sagte Gerstner im voll besetzten Alten Ratsaal. Städtepartnerschaften seien ein wichtiger Baustein für ein starkes, friedliches und solidarisches Europa und gelebte Freundschaft. Gerstner schloss seine Rede mit einem Zitat Richard von Weizsäckers: „Wo Begegnung ist, wächst Verständnis. Wo Verständnis ist, wächst Freundschaft. Wo Freundschaft ist, wächst der Frieden.“

Sotschis OB Pakhomov hob in seiner Rede hervor, er wolle den Bürgern Baden-Badens zeigen, was es Gutes in Sotschi gebe, und den Bürgern Sotschis, was es Gutes in Baden-Baden gebe. Pakhomov unterstrich, ihm sei der Austausch untereinander sehr wichtig und Sotschi werde es ermöglichen, dass Bügerreisen aus Baden-Baden auch zu günstigen Preisen angeboten werden könnten.

Ruslan Karsanov, Generalkonsul der Russischen Föderation, beglückwünschte beide Städte zur Vertragsunterzeichnung. Er unterstrich die gegenseitige Annäherung: „Zusammenarbeit braucht keine Protokolle oder Politiker, sondern Bürger, Schüler und Vereine. Zusammenarbeit muss von unten beginnen.“

Das Titelbild zeigt Anatolij Pakhomov, Oberbürgermeister von Sotschi und Wolfgang Gerstner, Oberbürgermeister von Baden-Baden beim Austausch der Urkunden.